Julesild mit Apfelsine – einfach himmlisch

Dieser klassische JulesildWeihnachtssild – darf einfach nicht fehlen an den Feiertagen.

Hering und Zimt scheint für den einen oder anderen vielleicht gewöhnungsbedürftig, probieren lohnt sich aber auf alle Fälle!

Hier das Rezept für 8 Heringsfilets. Beachtet, dass die Filets mindestens 24 Stunden eingelegt werden müssen.

Das braucht Ihr: 

8 Heringsfilets
3 1/2 dl Essig
1 Apfelsine (feine Zesten der Schale und Saft)
1 Zitrone (Schale und Saft)
1 Zimtstange
5 Nelken
3 Lorbeerblätter
5 ganze Pfefferkörner
2 EL Zucker

 

Und so wird’s gemacht:

Die Heringsfilets wässern, am besten mehrere Stunden.
Essig, Apfelsinensaft und -schale, Zitronensaft und -schale, Gewürze und den Zucker aufkochen und 20 Minuten schwach köcheln lassen.
Die Flüssigkeit abkühlen lassen und die Filets mindestens 24 Stunden darin einlegen.
Vor dem Servieren schneidet man die Filets am besten in mundgerechte Stücke.


Related Posts

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.