Kapidaenins Lieblingsplätze in Dänemark #49 Christianshavn

Christianshavn ist wirklich großartig.

Der Kopenhagener Stadtteil entstand 1619 auf einer künstlichen Insel südlich der Innenstadt. Das Kanalsystem ist bis heute intakt und es lohnt sich, Christianshavn vom Wasser aus zu entdecken. Dann sieht man auch die vielen bunten Hausboote und kann sich schon auf dem Boot überlegen, in welches der vielen Cafées man nach der Bootstour zurückkehrt.

Oder man besucht den Streetfood Market Reffen auf dem ehemaligen Werftgelände Refshaleøen, schlemmt sich durch die Welt um dann, gut gestärkt, noch dem Freistaat Christiania einen Besuch abzustatten.


Related Posts

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.