Nytårsaften

Für viele Dänen gehört zu nytårsaften (wörtlich: Neujahrsabend), also zu Silvester:

die Neujahrsansprache – nytårstale – von Köningin Margrethe –Dronning Margrethe, die im Fernsehen übertragen wird,

der 90-års-fødselsdagen – Dinner for One (auch in Dänemark ein Fernseh-Klassiker)

und ein kransekage – ein Kuchen, der aus mehreren Ringen gebackenen Marzipans besteht, die übereinander geschichtet sind. Die Ringe werden nach oben immer kleiner und sind mit einer Puderzucker-Glasur verziert. Außerdem ist der Kuchen oft mit kleinen Dannebrogs geschmückt. Er wird um Mitternacht gegessen, quasi zum Sekt, der auf dänisch tysk champagne (im Gegensatz zum französischen) genannt wird.

Das neue Jahr beginnt, wenn in der Nacht auf den 1. Januar der erste Ton der Rathausglocken in Kopenhagen ertönt – dann heißt es: GODT NYTÅR!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.