Die Fjordhäfen am Nissum Fjord

Damhus Å und Harpøth Havn

Damhus Å Havn ist ein kleiner Hafen am östlichen Ufer des Nissum Fjords. Man gelangt dorthin über einen Schotterweg, der entlang weiter Felder bis zum etwas abseits gelegenen Hafen führt. Hauptsächlich wird der Damhus Å Havn von einheimischen Freizeitfischern genutzt, nur einige wenige Touristen verirren sich hierher. Meist sind es Wanderfreunde, die den seit noch nicht allzu langer Zeit beworbenen Weg zwischen diesem und dem etwas nördlich gelegenen Harpøth Havn entlangwandern.
Der Hafen befindet sich an der Mündung des Damhus Å in den Nissum Fjord. Früher lagen die Boote hier am Ufer. Erst 1995 wurde der Hafen, der Platz für 47 Boote bietet, eingeweiht.

Der örtliche Bootsclub pachtete 2002 das Land und errichtete etwas weiter nördlich Harpøth Havn. Zuvor wurden die Boote der Fischer hier am Ufer vertäut oder an Pfählen im Wasser festgemacht. Heute bietet der Hafen Platz für 42 Boote. Hier stehen Besuchern auch mehrere überdachte Grillplätze zur Verfügung – die auch fleißig genutzt werden, denn ganz in der Nähe befindet sich ein kleineres Sommerhausgebiet.
Verbunden werden beiden Häfen durch eine ca. 4 km lange, markierte Wanderroute, die häuptsächlich über Wiesen und teilwese durch Sumpfgebiet führt. Während der Jagdsaison ist es verboten, Hunde mitzunehmen. Mehr zur Wanderroute gibt es auf www.spor.dk


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert