Lieblingsplätze #66 Marens Maw

Inmitten der Husby Klitplantage, nachdem man einige Zeit in der Dünenlandschaft zu Fuß zurückgelegt hat, trifft man auf eine der höchsten Dünen in der Umgebung: Marens Maw.

Den Namen, der soviel bedeutet wie „Marens Bauch“, bekam die Düne von einem Waldarbeiter, der sich bei ihrem Anblick an den Bauch seiner schwangeren Frau erinnert fühlte. Schon die Wege, die zu Marens Maw führen, machen Spaß. Durch herrliches Dünengelände gelangt man von mehreren Richtungen aus zu Marens Maw – manchmal auf und ab über Dünen auf kleinen Trampelpfaden, manchmal auf bequemeren Wegen. Kommt man vom Raketvejen,kann man die Düne über eine Holztreppe erklimmen. Der einzigartige Ausblick über Dünen, Wald, Heide und die tosende Nordsee sind jedenfalls aller Mühen wert.

Am schönsten ist es, früh morgens unterwegs zu sein. Vielleicht erlebt man sogar den Sonnenaufgang und wird Zeuge, wie die Dünenlandschaft langsam in Licht getaucht wird. Ein Erlebnis!

Marens Maw – vom Raketvejen aus


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.