5 Ankertipps rund um den Nissum Fjord


Der Nissum Fjord – knappe 30 Kilometer westlich von Holstebro und nördlich von Ringkøbing. Gut 7000 Hektar ist der Fjord groß und kleine, idyllische Badebuchten bieten mit dem sanft abfallenden Wasser ideale Voraussetzungen für jegliche Wassersportaktivitäten oder hyggelige Sommertage am Fjord. Kleine Badestege erleichtern Schwimmern den Start oder laden zum Beine-baumeln-lassen ein. Von der Nordsee getrennt ist der Fjord durch den Bøvling Klit, eine 13 Kilometer lange Nehrung. Der Nissum Fjord ist ein echtes Naturparadies und schon ein großartiges Urlaubs- und Ausflugsziel an sich.
Aber auch in unmittelbarer Nähe gibt es zahlreiche Orte, deren Entdeckung sich unbedingt lohnen.

Thorsminde

Der kleine Fischerort auf der Nehrung, die den Nissum Fjord von der Nordsee trennt, zählt weniger als 400 Einwohner. Eine Zahl, die sich im Sommer um einiges vervielfacht. Die Schleuse in der Nähe des Hafens, regelt den Wasseraustausch zwischen Meer und Fjord. Der Hafen ist wenig idyllisch, da noch aktiv genutzt – Fischliebhaber sollten aber unbedingt den sehr guten Fischladen im Hafen aufsuchen: Nørgaard Fisk & Røgeri, Vesthavnen 13A, Thorsminde

Sehenswert ist neben Strand und Hafen vor allem das Strandingsmuseum St. George, das sich mit der Geschichte zweier, hier vor Thorsminde gesunkener britischer Schiffe befasst: HMS St George und HMS Defence. Die Strandungen der beiden Schiffe am Heiligabend des Jahres 1811 kostete rund 1400 Menschen das Leben – die Dünen rund um den Ort tragen seitdem den Namen Dødemandsbjerge – Berge der toten Männer – da hier in den Wochen nach den Unglücken etliche Leichen angespült worden waren.
Südliche von Thorsminde erinnert ein Gedenkstein an die Katastrophe.

Adresse des Museums: Vesterhavsgade 1E, Thorsminde

Hier geht’s zur Webseite des Museums

  • Strandungsmuseum Galionsfigur

Husby Klitplantage

Die große Dünenplantage, die Mitte des 19. Jahrhunderts zum Schutz vor Flugsand angelegt wurde, ist ein Muss für alle Naturliebhaber.
Auch Radler und Läufer, Nordic Walker und Hundebesitzer samt Hund (immer an der Leine!) sind hier bestens aufgehoben – oder einfach alle, die den Duft eines Waldes genießen können oder im Sommer eine Auszeit von der grellen Sonne suchen.

Zur Plantage gibt es mehrere Zugänge, von Süden aus kommt man am besten über den Græmvej in den Wald. Außerdem sind Bundgaardvej und Spidsbjergvej weiter nördlich gute Ausgangspunkte für ausgiebige Wanderungen in diesem großartigen Gebiet. Gesehen haben sollte man auf jeden Fall Marens Maw und den Skavemosen Badesø. Auch die Husby Kirke ist sehenswert
Obwohl doch einige Kilometer von der Küste entfernt, war die Kirche im 19. Jahrhundert von Versandung bedroht. Da die Bewohner von Husby um ihr Gotteshaus fürchteten, machten sich vier Bauern aus dem Dorf auf, um König Frederik VII ihre Not zu klagen. Der König schenkte den Bauern Gehör und entsandte einen Förster an die Westküste und alle Bewohner des Landstrichs waren dazu aufgerufen, den Mann bei seinen Anpflanzungen tatkräftig zu unterstützen. Den Erfolg seiner (und nachfolgender) Bemühungen gegen den Flugsand kann man heute bewundern: Kiefern, Edeltannen, Buchen. Und je weiter man nach Westen kommt, desto lichter werden die Flächen, hügelige Landschaft, hohe Dünen und das Rauschen des Meeres als Kulisse.

Mehr auf Kapidaenin über Marens Maw

Nørre Vosborg

Nørre Vosborg beherbergt heute Kulturzentrum, Hotel und ein ausgezeichnetes Restaurant. Das Herrenhaus blickt aber auch auf stolze 700-jährige Geschichte zurück, in deren Verlauf es etliche Um- und Anbauten erlebte. Schriftliche Quellen bezeugen Nørre Vosborg erstmals im Jahr 1299, damals etwas süd-westlicher gelegen. Nach einer Sturmflut wurde das Herrenhaus dann an seinen heutigen Standort verlegt.

Heute finden hier viele Konzerte und Lesungen statt, außerdem Märkte wie auch zur Jahresmitte ein Kammermusikfestival. Aber auch ohne Veranstaltung lohnt sich ein Besuch. Das Herrenhaus kann besichtigt werden (Öffnungszeiten beachten), außerdem führen verschiedene Spazierwege rund um das Herrenhaus durch die schöne, westjütische Landschaft.

Adresse: Vembvej 35, 7570 Vemb

Die kleinen Fjordhäfen

Die kleinen Fjordhäfen des Nissums Fjords sind auch von Land aus einen Ausflug wert. Für jeden Geschmack ist da der richtige Platz dabei, einzige Voraussetzung ist, dass man kleine Häfen und Ruhe mag. Denn ein bisschen verschlafen ist der ein oder andere Hafen, manch einer wirkt sogar fast ausgestorben. An manchen Tagen kann man einheimischen Fischern Hallo sagen, die vor ihren Holzhütten sitzen und den Feierabend genießen, an anderen Tagen wiederum wird man der einzige Mensch sein, der den Hafen an diesem Tag zu Gesicht bekommt. Aber es gibt auch die lebendigeren Varianten – die, in denen an Sommertagen auch mehrere Fischer nach getaner Arbeit die letzten Sonnenstrahlen genießen und einige Touristen Fjordhafenatmorsphäre einatmen.

Eine Übersicht über die Häfen findet ihr hier: Link zur Seite Naturpark Nissum Fjord oder schaut euch die Vorstellung der einzelnen Häfen auf Kapidaenin an:

Nissum Fjord Damhus Å und Harpøth Havn Helmklink Havn Kloster Havn

Kaj Munks Præstegaard

Kaj Munks Præstegaard ist ein absolutes Muss für jeden Besucher Westjütlands. Auf diesem Pfarrhof lebte und arbeitete Kaj Munk, dessen einzigartige und tragische Geschichte hier in einer Ausstellung im alten Wohnhaus der Familie erzählt wird. Kaj Munk war einflussreicher Pastor, Dichter, Dramatiker. In den 1930er Jahren noch fasziniert vom Faschismus und der Ideologie des „starken Mannes“, wurde Kaj Munk in den 1940er Jahren zur Ikone der Widerstandsbewegung – und das blieb er bis zu seinem Tod im Januar 1944, als er hier auf seinem Hof abgeholt und das erste Opfer der sogenannten Ausgleichsmorde in Dänemark wurde. Die Ausstellung bietet einen einzigartigen Blick auf diesen Mann, der Frau und 5 Kinder hinterließ.
Unbedingt sollte man auch den idyllischen Garten direkt am Nørresø besuchen, durch ihn führt unter anderem die sogenannten Dichterroute, auf der man an bestimmten Punkten per Smartphone den Gedichten Kaj Munks lauschen kann.

Adresse: Vesterhavsvej 7, 6990 Ulfborg


Related Posts

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Upgrade zum downsizing oder warum die Smørhuller manchmal so wichtig sind

Habt Ihr schon Euren Urlaub geplant? Mir geht es wie fast jedes Jahr – ich bin gestresst. Urlaubsgestresst.

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Welches sind Eure Sieben Wunder Dänemarks – Eine Umfrage

Eine neue Umfrage steht an! Vielleicht haben einige von Euch im letzten Jahr meine kleine Reihe zu den Sieben Wundern Nordjütlands gelesen. In Anlehnung an die Sieben Weltwunder hat die Zeitung NORDJYSKE im Jahre 2007 die Sieben Wunder Nordjütlands präsentiert. Dabei handelt es sich um […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.